Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Wiener Wohnen Podcast

#59: Von Mauerseglern, Mehlschwalben und Sperlingen

Die Artenvielfalt in den Gemeindebauten ist groß. Im Paul-Speiser-Hof brüten Mauersegler und Sperlinge und in der Wehlistraße 180-182 bauen Mehlschwalben ihre Nester. Markus Egger war in beiden Gemeindebauten vor Ort und hat sich mit dem Vogelexperten der Stadt Wien Umweltschutz Ferdinand Schmeller auf die Spuren dieser interessanten Gemeindebaubewohner*innen geheftet. Denn wer weiß schon, dass Mauersegler in der Luft schlafen und sich fortpflanzen können und dass sie als Jungvögel bis zu zwei Wochen ohne Nahrung auskommen können? Eine interessante Episode über Artenschutz, Brutverhalten und warum sich diese Vogelarten in unseren Gemeindebauten so wohl fühlen.

Viel Spaß beim Hören 🎧

#58: Secondhandsome, nachhaltige und günstige Mode

In der Hetzendorferstrasse 100 gibt es ein Geschäft, dass das Grätzel belebt. Secondhandsome ist kein herkömmlicher Secondhandladen, wie es viele in Wien gibt. Hier wird geplaudert, Kaffe getrunken und Kleidung angeboten und verkauft. Die Menschen kommen aus dem Gemeindebau und dem Grätzel, Kund*innen können hier alte Kleidungsstücke in Kommission geben und mit etwas Glück verdienen sie etwas dabei. Die Betreiberin Judith Schmuck setzt auf gut erhaltene und ausgefallene Kleidung. Markus Egger hat sie vor Ort besucht und mit ihr über Nachhaltigkeit, Best-Ager, Lagerfeld-Badeschlapfen, Crop-Tops und Ribkoff Kleider geplaudert. Eine Podcast-Episode für Modebegeisterte und jene, die es noch werden wollen!

Viel Spaß beim Hören 🎧

#57 Tierisches Wien: Eine Entdeckungsreise

Wer mit offenen Augen durch die Stadt Wien geht, der sieht so einiges. Nicht nur Menschen, Autos und Gebäude, sondern auch das ein oder andere Tier. Der Autor und Naturwissenschafter Thomas Hofmann und der Fotograf Reinhard Mandl haben die schönsten Tierskulpturen der Stadt in ihrem Buch "Tierisches Wien" (Falter Verlag) dokumentiert. Markus Egger hat die beiden Herren im Georg-Emmerling-Hof getroffen, dort wo die bronzene Ziege von Alois Heidel wohnt.  Dann sind sie gemeinsam weiter in den 1. Bezirk gezogen, um das Taubenfries von Josef Pillhofer im Gemeindebau in der Salvatorgasse 10 zu betrachten. Ein Podcast über das Raufschauen, das Suchen und das Finden von Tieren und ihren Geschichten

Viel Spaß beim Hören 🎧

#56: Ein Leben im Sigmund-Freud-Hof

Die Mieterin Edeltraud Tronner wohnt seit 66 Jahren im Sigmund-Freud-Hof in der Gussenbauergasse im 9. Bezirk. Markus Egger hat sie in ihrer Gemeindewohnung besucht und mit ihr über ihre Liebe, den heute 100 jährigen Gemeindebau, über ihr Leben, über ihre Familie und über ihren eisernen Willen, auch 100 Jahre alt zu werden geplaudert. Eine Podcastepisode, die einen guten Einblick in das Leben am Alsergrund und auch in die Geschichte des Gemeindebaus aus Sicht einer Mieterin gewährt.

Viel Spaß beim Hören 🎧

#55: Toni Fabers Jugend am Maurer Berg

Er ist einer der bekanntesten heimischen Priester. Der Dompfarrer von St. Stephan Toni Faber hat seine Jugend im Gemeindebau in der Oktaviangasse 2-4 am Maurer Berg verbracht und genau dort hat ihn Markus Egger zum Gespräch getroffen. Dort über den Maurer Weinbergen mit Blick auf Perchtoldsdorf und Rodaun hat der junge Toni Faber Lianen geraucht, dort ist er Ski und Fahrrad gefahren und dort hat er auch das ein oder andere Mädchen geküsst. Hier erfahrt ihr, wie sich Toni Faber sowohl am 1. Mai als auch am 6. Jänner sein Taschengeld aufgebessert hat und welche Streiche er begangen hat. Eine Podcastepisode über Gott und die Welt und über eine glückliche Jugend im Gemeindebau. 

Viel Spaß beim Hören 🎧

#54: Gedenken an 90 Jahre Februarkämpfe im Schlingerhof

Die performative Show "Schlinger Heroes 2024" gedenkt den Opfern der Februarkämpfe von 1934. Allen voran dem Wachkommandanten der Wiener Berufsfeuerwehr, Georg Weissel, der vor Ort im Schlingerhof in Floridsdorf kämpfte. Markus Egger hat sich die Performance im Gemeindebau vor Ort angesehen und mit der Kuratorin und Künstlerin Ursula Napravnik u.a. über Zeitgeschichte, Demokratie und ihre Vergangenheit bei der Band "Drahdiwaberl" geplaudert. Die Schauspielerin und Sängerin Katarina Maria Trenk (u.a. Euro Teuro) gibt außerdem einen detaillierten Einblick in ihre Rolle im Stück "Floridsdorf" "Floridsdorf" von Friedrich Wolf, welches in gekürzter Form einen wichtigen Teil der "Schlinger Heroes 2024" darstellt.

Viel Spaß beim Hören 🎧

#53: Tierische Gedichte aus der Stadt, dem Wien Museum und dem Gemeindebau

Der Autor Michael Hammerschmid hat in 40 Gedichten Tieren aus unserer Stadt, dem Wien Museum und dem Gemeindebau Leben eingehaucht. Markus Egger hat ihn im neu renovierten Wien Museum getroffen und mit ihm über sein Buch "stopptanzstill!" (Picus Verlag) und u.a. über den Wal aus dem Museum, die Ponys aus dem Einstein-Hof und viele andere Tiere geplaudert. Peter Stuiber aus dem Wien Museum hat einiges über die Entstehung des Buches und die Intention dahinter geschildert. "stopptanzstill!" ist ein Buch, das Kindern Gedichte näher bringt und sie zu den Tieren in der Stadt führen kann. Eine Episode über Kunst im öffentlichen Raum,  Lyrik und das Wien Museum - inklusive einer Lesung des Autors.

Viel Spaß beim Hören 🎧

#52: "Komm runter!" - Der Gemeindebaujugendroman

Die Autorin Sabrina Myriam Mohamed hat den Jugendroman "Komm runter!" geschrieben. Markus Egger hat sie im Matteottihof getroffen, in dem Gemeindebau, in dem sie als Jugendliche oft ihre Freizeit verbracht hat und der sie u.a. zu ihrem Buch inspiriert hat. Ein Gespräch über das Heranwachsen als junge Wienerin mit Migrationshintergrund, rassistische Lehrer, Hausbesorger*innen und große Gemeindebauinnenhöfe. 

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 51 Karl Seitz, Bürgermeister des Roten Wien

Er war Pazifist, Feminist, ein überzeugter Sozialdemokrat und ein Freund der Frauen und Künste. Geboren 1869 im Wien der Gründerzeit, war er das erste Staatsoberhaupt, der nach dem Ersten Weltkrieg neu gegründeten Republik. Als Bürgermeister hat er von 1923 bis 1934 die Geschicke der Stadt Wien gelenkt. Markus Egger hat Alexander Spritzendorfer, der die Biografie "Karl Seitz, Bürgermeister des Roten Wien" verfasst hat im Karl-Seitz-Hof in Floridsdorf getroffen und mit ihm u.a. über viele Anekdoten aus dem Leben des Menschen und die vielen Errungenschaften des Politikers Karl Seitz gesprochen.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 50: Die Feldhamster vom George-Washington-Hof

Was ist eine Hamsterautobahn? Warum ist Wien die heimliche Hauptstadt der Feldhamster? Warum fühlen sich die unter Artenschutz stehenden Nager gerade im George-Washington-Hof so wohl? Und wie sieht überhaupt ein Hamsterklo aus? Diese und viele Fragen mehr hat Markus Egger Frau Dr. Simone Klais von der Stadt Wien Umweltschutz gestellt. Ganz nebenbei haben die zwei auch noch eine Menge Feldhamster gesehen! Eine Podcast-Episode für Freund*innen der putzigen Pflanzenfresser und jene, die es noch werden wollen.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 49: Verband der Amateurmusiker & -vereine Österreichs im Conrad Lötsch Hof

In einem kleinen Geschäftslokal in der 7er Stiege im Conrad-Lötsch-Hof befindet sich das Notenarchiv des Verbandes der Amateurmusiker & -vereine Österreichs. Markus Egger hat dort von den Mitarbeiter*innen erfahren, was der Unterschied zwischen der italienischen und der deutschen Mandoline ist, welche Spottlieder es über Dr. Karl Lueger gibt und warum die Wiener Symphoniker Schrammelnoten genau hier suchen. In dieser Podcastepisode erfahren Sie so einiges über Amateurmusik, die Arbeit eines Archivars und Sie hören live eine Mandolinen-Nummer, die wie aus dem Film "Der Pate" klingt.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 48: Die Filmemacherin Kurdwin Ayub am Murhoferweg 7

Ihre Eltern flüchteten aus dem Irak nach Wien, als sie ein Baby war. Heute ist sie eine gefeierte Regisseurin. Den größten Teil ihres Lebens wohnte Kurdwin Ayub im Gemeindebau am Muhrhoferweg 7 in Simmering. Genau dort, wo u.a. auch ihr Film "Sonne" gedreht wurde, hat sie Markus Egger getroffen. Ein Gespräch über die Jugend im Gemeindebau, blinde Katzen, Filmpreise und warum sie ihre Eltern gecastet hat, und vor ihrer Hochzeit aus dem Gemeindebau in Simmering abgeholt werden will. 

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 47: Die Siedlung Wienerfeld West

Die Siedlung Wienerfeld West galt im Zweiten Weltkrieg als Vorzeigeprojekt der Nationalsozialisten. Die teilweise aus Bombenschutt wieder aufgebaute Reihenhaussiedlung im 10. Gemeindebezirk ist in die Jahre gekommen. Baumängel, Statikprobleme und nicht mehr den aktuellen Sicherheitsnormen entsprechende Voraussetzungen haben dazu geführt, dass die Siedlung erneuert wird. In den nächsten Jahren entstehen ca. 300 neue Gemeindewohnungen. Markus Egger war vor Ort in der Soesergasse und hat mit der Historikerin Dr. Barbara Feller über die Vergangenheit und mit Ing. Thomas Schuster, Leiter des Referats Neubau- und Sonderprojekte bei Wiener Wohnen, über die Zukunft der Siedlung gesprochen. 

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 46: Der Kunstverein F23 im Johann-Radfux-Hof

Der Kunst- und Kulturverein F23 ist mit seinem Salon F23 im Johann-Radfux-Hof fest verankert. Markus Egger war im ehemaligen Friseursalon vor Ort in der Breitenfurterstraße 192 in Atzgersdorf und hat mit Vereins-Obmann Erich Sperger gesprochen. Ein Gespräch über "Kunstgärten", "Kasperltheater" und warum sich Herr Sperger als "Kunstbademeister" sieht und wie er die werdenden Künstler*innen findet und ihnen dabei hilft nicht mit ihrer Kunst baden zu gehen. Eine Podcastepisode über Kunst und Kulturabeit am Rande der Stadt und doch mitten im Gemeindebau. 

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 45: Der Streetartist Naskool in der Siebenbürgerstrasse 2-12

Der Streetartist Naskool hat in der Siebenbürgerstraße 2-12 im 22. Bezirk die Fassade mit seinem Mural "Der Lebenstraum" bunter gestaltet. Markus Egger hat den Künstler vor Ort getroffen und mit ihm u.a. über Zeus, Pferde im Rennbahnweg, Wiener Wände und Kunst im öffentlichen Raum gesprochen. Wenn ihr wissen wollt, ob der vielseitige Niederösterreicher, der bürgerlich Stefan Fenzal heißt und aus Wampersdorf stammt, schon mal einen Gemeindebau tätowiert hat, hört euch die ganze Episode an!

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 44: Mosaikwelt Wien in der Amortgasse

Der Autor und Fotograf Lukas Arnold hat gemeinsam mit dem Historiker Marcello La Speranza das Buch "Mosaikwelt Wien" geschrieben. Darin werden zahlreiche Mosaike der Stadt Wien skizziert und beschrieben. Der Gemeindebau ist eines der größten Freiluftmuseen des Landes. Daher ist Markus Egger mit Lukas Arnold ein paar Gemeindebauten abgegangen und hat u.a. erfahren, was der Unterschied zwischen Sgraffitos, Mosaiken und Reliefen ist. Ein Gespräch über "Kunst am Bau", den Elefanten Soliman, den "Zeiserlwagen" und den Märchenhof.  In dieser Episode kann man Gemeindebaukunst schnuppern. 

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 43: Der Historiker Dr. Peter Autengruber im Barbara-Prammer-Hof

Der Historiker und Buchautor Dr. Peter Autengruber hat gemeinsam mit Dr. Ursula Schwarz das Lexikon der Wiener Gemeindebauten verfasst. Markus Egger hat ihn vor Ort im Barbara-Prammer-Hof getroffen und mit ihm u.a. über Kunst am Bau, den Barbara-Prammer-Hof und Mieter*innen, die bei der Suche nach Motiven helfen,  gesprochen. Außerdem erfährt man, in welchem Gemeindebau ein von Friedensreich Hundertwasser entworfenes Fenster und warum der Karl-Marx-Hof auf dem Cover des Buches zu finden ist.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 42: Frau Isa im Hubert-Feilnreiter-Hof 

Anlässlich des 150. Geburtstages von Wiener Wasser hat die Künstlerin Frau Isa im Hubert-Feilnreiter-Hof in der Linken Wienzeile 72-76 ein Mural gestaltet. Markus Egger war vor Ort und hat der gebürtigen Kärntnerin bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut und mit ihr u.a. über ihre Anfänge in Klagenfurt, Kunst am Bau, das gute Wiener Wasser und warum der erste Tag zum Bemalen einer Wand oft der schwierigste ist, gesprochen.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 41: Kreative Räume Wien in der Kochgasse 25

Kreative Räume Wien ist ein Service für Leerstandsaktivierung und Zwischennutzung, das im Auftrag der Stadt Wien individuell zugeschnittene Konzepte entwickelt, Nutzer*innen vernetzt und Raumsuchende bei ihrer Suche unterstützt. Das Büro befindet sich in der Kochgasse 25 im 8. Bezirk. Markus Egger war vor Ort und hat mit Geschäftsführer Ulrich Fries und Öffentlichkeitsarbeiterin Katharina Egg u.a. über ihre Arbeit, Grätzloasen und die Nachbarschaft geplaudert. Im zweiten Teil der Episode stattet Markus Egger dem Creative Cluster in einer ehemaligen Schule im 5. Bezirk einen Besuch ab. Dort führt der Gründer und Kurator Karim El Seroui durch die Räumlichkeiten und gibt einen detaillierten Einblick in das Projekt, das mit Unterstützung von Kreative Räume Wien entstanden ist.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 40: "Wien´s Puppenparadies" in der Speisinger Straße 100

Markus Egger war in "Wien´s Puppenparadies" im Gemeindebau in der Speisinger Straße 100 und hat mit der Betreiberin und Puppensammlerin Maria Höhn u.a. über ihre Sammelleidenschaft, über Igel Meckys, über Teddys, Stoff Papageien, Lederstiere und über die unterschiedlichsten Puppenarten der letzten 100 Jahre geplaudert. Ganz nebenbei erfahrt ihr, warum man länger lebt, wenn man sammelt, und warum Frau Höhn ihre Puppen die "liebe Bagasch" nennt.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 39: Die „AA collections Gallery“ in der Reindorfgasse 9

Seit 2018 gibt es die „AA collections Gallery“ in der Reindorfgasse 9, eher unscheinbar zwischen zwei Fahrradgeschäften eingebettet. Markus Egger war vor Ort und hat mit dem Galeristen Georgij Melnikov und der Künstlerin und Kuratorin Ana Remishvili unter anderem über ihre Ausstellung „Being Here“, warum Kunst keine Türsteher braucht und die Community im 15. Bezirk geplaudert.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 38: Die Druckerei Buchdruck Werner im Rabenhof

Seit 1962 gibt es die Druckerei Buchdruck Werner im Rabenhof im 3. Bezirk. Die kleine Offsetdruckerei von Thomas Werner druckt Briefe, Kuverts, Visitenkarten, Zahlscheine und produziert Reliefdrucke und Veredelungen. Sie ist eine von fünf Druckereien dieser Größe in Wien. Markus Egger hat Thomas Werner in seiner Druckerei getroffen und mit ihm u.a. über die Haptik seiner Drucke, senile Bettflucht und die Tüfteleien an seinen Maschinen geplaudert.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 37: Die Krimiautorin Alex Beer im Metzleinstalerhof

Alex Beer ist eine der erfolgreichsten Krimiautorinnen des Landes. Ihre Bücher werden mittlerweile in 5 Sprachen übersetzt. Ihr grantiger Kommissar August Emmerich, der im düsteren Wien der 1920er Jahre mit seinem jungen Kollegen Ferdinand Winter in zahlreichen Mordfällen ermittelt, ist Kult. Markus Egger hat die Schriftstellerin im Metzleinstalerhof getroffen, in jenem Gemeindebau, in dem August Emmerich im Roman "Der letzte Tod" lebt. Ein Gespräch u.a. über Klopapier in den 1920ern, Recherchen in Bibliotheken, den Luxus eines Vorraums und Frau Columbo. Und als Weltpremiere gibt es noch eine kurze Lesung aus "Der letzte Tod".

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 36: Der Taubenschlag im Südtiroler-Hof

Das Pilotprojekt Taubenschlag ist eine Kooperation von Wiener Wohnen und dem Wildtierservice des Forst- und Landschaftsbetriebs der Stadt Wien. Markus Egger war am Dachboden des Südtiroler-Hofes am Wiedner Gürtel 38 und hat mit den Kolleg*innen des Wildtierservices geplaudert. Ein Gespräch über die artgerechte Haltung von Tauben, ihr Schwarmverhalten, das schlechte Image der Stadttaube und "falsch verstandene Tierliebe".

Viel Spass beim Hören 🎧

Episode 35: Der Sozialarbeiter und Case Manager Bernhard Rubik in Hasenleiten

Seit 2017 gibt es die Case Manager*innen bei Wiener Wohnen. Einer von ihnen ist Bernhard Rubik. Der gelernte Sozialarbeiter hilft Mieter*innen u.a. dabei, eine drohende Delogierung abzuwenden, bei Amtswegen oder dabei, Wohnbeihilfe zu beantragen. Markus Egger hat Berhard Rubik nach Simmering in die Hasenleiten Siedlung begleitet und mit ihm u.a. über seinen Arbeitsalltag und den Beruf des Case Managers geplaudert.

Viel Spaß beim Hören 🎧

Episode 34: Lilli Bauer, Kuratorin des Waschsalons, im Karl-Marx-Hof

Lilli Bauer kuratiert seit 2010, gemeinsam mit ihren Ehemann, alle Ausstellungen im Museum des Roten Wiens, dem Waschsalon in unserem Karl-Marx-Hof. Markus Egger hat sie dort getroffen. Sie hat ihn durch die Ausstellung "Schöner Wohnen im Roten Wien" geführt und mit ihm u.a. über Hugo Breitner, hygienisches, sauberes Wohnen, Waschküchen, die "Frankfurter Küche" und darüber gesprochen, warum Wien auch heute noch internationales Vorbild im kommunalen Wohnbau ist und warum eine Ausstellung im Waschsalon zu kuratieren für sie eine der schönsten Tätigkeiten ist.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 33: Der Streetartist Norbert Wabnig (stone one) in der Hainburgerstraße 57-61

Seit 2013 bemalt und besprayt Norbert Wabnig die Wände zahlreicher Gemeindebauten. Markus Egger hat ihn im Gemeindebau in der Hainburgerstraße 57-61 getroffen und mit ihm über die Wünsche der Mieter*innen, nicht funktionierende Hebebühnen und seine Kunst geplaudert. 

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 32: Die Fischhandlung Nanoinsel in der Vorgartenstraße 28

In der Nanoinsel in der Vorgartenstraße 28 verkauft Claudia Urban u.a. Kampffische, Krebse und Garnelen. Markus Egger war vor Ort, hat am Fischfutter gerochen und u.a. erfahren, warum Goldfische besser nicht im Aquarium gehalten werden. Ein Gespräch bei dem es blubbert. 

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 31: Die Künstlerin Liddy Scheffknecht im Reumannhof

Im Reumannhof gibt es ein eigenes Ateliergeschoss. Dort hat die gebürtige Vorarlbergerin Liddy Scheffknecht ihr Atelier. Markus Egger hat sie besucht und mit ihr u.a. über ihre Kunst, Licht und Schatten, den Sprung ins kalte Wasser, Grönland und Kaugummis geplaudert.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 30: Der Autor Manfred Rebhandl im George-Washington-Hof

Der Schriftsteller und Journalist Manfred Rebhandl präsentiert seinen neuen Kriminalroman "Erster Mai" um seinen Protagonisten, den Detektiv und Superschnüffler Rock Rockenschaub, im Ulmenhof, einem Teil des George-Washington-Hofes, der auch Tatort des Buches ist. Ein nicht immer ernsthaftes Gespräch über Charles Bukowski, Zungenkrebs, Kindergärten, Fake-News und das Cafe Weidinger, garniert mit einem Chuck Norris Gemeindebau-Witz.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 29: Der Schreibmaschinist Rodja Pavlik in der Görgengasse 9-11

Rodja Pavlik ist Journalist. In seiner Freizeit sammelt er Schreibmaschinen und tippt seine Gedanken an gewissen von ihm vorher sorgfältig ausgewälten Orten ab. Markus Egger hat Rodja Pavlik beim "Field Writing" im Gemeindebau in der Görgengasse 9-11 im 19. Bezirk, in dem "Bau", in dem er von 1971 bis 1994 gewohnt hat, über die Schulter geschaut. Das Schreiben mit der Schreibmaschine bedeutet für ihn Freiheit, da er nicht auf Fehler achten muss: Ein Gespräch über vergrabene Star Wars Figuren, Fußballspielen im Hof, Plantschen im Brunnen und warum er das Tippen auf der Maschine dem Schreiben am Computer vorzieht. 

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 28: Mit Autorin Ljuba Arnautović im Karl-Marx-Hof

Die Schriftstellerin Ljuba Arnautović lebte als Zehn-Jährige mit ihrer Mutter und ihrer Schwester von 1964 bis 1966 im Karl-Marx-Hof. Markus Egger hat sie bei der 1er Stiege getroffen und mit ihr u.a. über Drehbücher, Schulwechsel, den einzigartigen Gemeindebau-Geruch, Küsse im Keller und darüber geplaudert, warum sie ein Glückskind ist.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 27: Das Anton-Brenner-Museum in der Heinickegasse 1

Anton Brenner war Visionär, Nerd und Architekt. Die Ideen für seinen minimalistischen Stil holte er sich im Bunker im 1. Weltkrieg. Markus Egger hat in der Heinickegasse 1 Reinhold Eckhart, den Leiter des Anton Brenner Museums, getroffen. Er hat ihm viele Geheimnisse über den Menschen Anton Brenner und seine Arbeit verraten. Anton Brenner hat nicht nur 2 Gemeindebauten und 2 Musterhäuser der Wiener Werkbundsiedlung geplant, sondern auch Bauwerke in Frankfurt, China oder Indien. 

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 26: Auf den Spuren des Kultfilms "Muttertag" am Schöpfwerk

1993 drehte der Regisseur Harald Sicheritz u.a. mit Alfred Dorfer, Roland Düringer und Andrea Händler am Schöpfwerk den Film "Muttertag". Knapp 30 Jahre später zählt der Film, der sich rund um die Gemeindebaubewohner*innen am Muttertag dreht zu den beliebtesten heimischen Filmen überhaupt. Markus Egger hat vor Ort im Rahmen der Dreharbeiten für eine ORF-Doku, den Regisseur, Andrea Händler, Alfred Dorfer und Roland Düringer, die beide in einem Gemeindebau aufgewachsen sind, und eine langjährige Mieterin des Schöpfwerks getroffen und hat mit ihnen über ihre ganz persönlichen Erinnerungen an die Dreharbeiten geplaudert.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 25: Das Radgeschäft huberista in der Erdbergstraße 22

Markus Egger war in der Erdbergstraße 22, nahe dem Rochusmarkt, und hat dem Radgeschäft huberista einen Besuch abgestattet: Vom E-Bike bis zum Laufrad gibt es hier "Radeln" für jung und alt. Der Inhaber Christian Huber hat Markus Egger erzählt, wie man sein Rad fürs Frühjahr wieder fit macht, warum er seinen IT-Job für sein Radgeschäft aufgegeben hat, und warum er einem Studenten ein altes verrostetes Rad abgekauft hat.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 24: Mit Mira Lobes Sohn Reinhardt Lobe in der Boschstraße 24

"Das kleine Ich bin Ich", "Die Omama im Apfelbaum" oder "Valerie und die Gute Nacht Schaukel" haben eines gemeinsam: Sie sind erfolgreiche Kinderbücher von Mira Lobe...und sie wurden alle in einem Gemeindebau geschrieben: Nämlich in der Boschstraße 24, gleich gegenüber vom Karl-Marx-Hof im 19. Bezirk. Markus Egger hat Mira Lobe´s Sohn Reinhardt getroffen und mit ihm vor Ort u.a. über Hausmeister, Fußballspielen, Klopfstangen und Günter Nennig gesprochen. 

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 23: Regisseurin Sabine Derflinger im Johanna-Dohnal-Hof

Mit "Die Dohnal" drehte die Regisseurin Sabine Derflinger eine hochgelobte und prämierte Dokumentation über die Feministin und Politikerin Johanna Dohnal. Markus Egger hat Sabine Derflinger im Johanna-Dohnal-Hof im 14. Bezirk getroffen und mir ihr über Frauenpolitik, den Menschen Johanna Dohnal und darüber geplaudert, was vom Kampf und den Errungenschaften der Politikerin für die Frauen bis heute blieb.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 22: Lazy Ceramics in der Wagramer Straße 97

In einem Keller-Atelier in der Wagramer Straße 97 betreibt Alice Lindenau ihr Keramik-Label "Lazy Ceramics". Mit Markus Egger hat sie u.a. darüber gesprochen, warum alte Menschen am liebsten Aschenbecher töpfern, warum sie ihr Label nach ihrem Hund benannt hat und wieviele ihrer Stücke kurz nach der Fertigstellung auf dem Boden landen.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode 21: Das Hip Hop Duo Esrap im Sandleitenhof

Markus Egger war in Ottakring und hat das Hip Hop Duo Esrap im Sandleitenhof getroffen. Die Rapperin Esra Özmen und ihr Bruder Enes sind im Gemeindebau im 16. Bezirk aufgewachsen: In dieser Episode erzählen sie u.a. , warum Rap ihre Seele heilt, dass ihre Musik in keine Schublade passt und warum Esra ihre Biologie Matura gerappt hat. 

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode (20): Die Band Kreisky im Rabenhof: 

Markus Egger hat Franz Adrian Wenzl und Martin Max Offenhuber von der Band Kreisky im Rabenhoftheater getroffen und mit ihnen u.a. über Kinderlieder, die Sehnsucht nach dem Tourbus, ihr Album "Atlantis" und das Klischee des "Wutrocks" geplaudert. 

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode (19): Der Hausbesorger Leopold Miklos

Der Hausbesorger Leopold Miklos kümmert sich seit 30 Jahren um die Anliegen der Mieter*innen im Bundesländerhof in der Bernoullistraße 8 im 22. Bezirk. Markus Egger hat mit ihm u.a. darüber gesprochen, was passiert, wenn Jugendliche mit einem E-Roller durch seine Anlage fahren, wann er seine Kontrollgänge macht und wie man seine Mieter*innen auch in Zeiten von Covid-19 unterstützen kann. Diese Episode gibt einen guten Einblick in den Arbeitsalltag eines Hausbesorgers.

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode (18): Tom Koch, Autor des Buches "Mid-Century Vienna"

Markus Egger war mit Tom Koch, dem Autor des Buches "Mid-Century Vienna" im Anton-Proksch-Hof und im Julius-Deutsch-Hof im 19. Bezirk. Das Buch beschäftigt sich mit der Architektur, dem Design und der Kunst der 1950er und 1960er Jahre. Ein Gespräch über Kunst, Architektur und prominente Bewohner*innen des Gemeindebaus der 1950er und 1960er Jahre. Diese Episode gibt einen guten Einblick, wo in Wien und auch im Gemeindebau die 1950er und 1960er Jahre auch heute noch allgegenwärtig sind. 

Viel Spass beim Hören 🎧 

Episode (17): Die Eismacherei 

Im Gemeindebau am Mergenthalerplatz 1 betreibt Michaela Langsteiner den Eissalon "Die Eismacherei". Markus Egger war vor Ort und hat mit ihr u.a. über Eis für Hunde, die Lieblingssorten der Gemeindebaubewohner*innen und darüber gesprochen, warum sie ihr Lokal um eine Bäckerei erweitert hat. Im Grätzel spielt "Die Eismacherei" als Nahversorger vor allem für ältere Menschen eine wichtige Rolle.

Viel Spass beim Hören 🎧

Episode (16): Bibiane Zimba in der Erdbergstraße 16-22

Die Sängerin Bibiane Zimba ist in der Erdbergstraße 16 - 22 im 3. Bezirk aufgewachsen. Markus Egger hat sie dort getroffen und mit ihr u.a. über Kindergartenbesteck, Sternsingen im Rabenhof und darüber, dass die Hausbesorgerin sich über die kleine Bibiane bei ihren Eltern beschweren musste, geplaudert.

Viel Spass beim Hören 🎧

Episode (15): Steine der Erinnerung

Markus Egger war mit Daliah Hindler vom Verein "Steine der Erinnerung" in der Schöllerhofgasse 7-9 im 2. Bezirk und hat sich die Gedenktafel an der Fassade angesehen. Die beiden sind den Weg der Erinnerung abgegangen und haben u.a. über die wertvolle und wichtige Arbeit des Vereins "Steine der Erinnerung" gesprochen. Dieser gedenkt der jüdischen Opfer des Holocausts erinnert so an das jüdische Leben und die jüdische Kultur vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten. 

Hier geht´s zur Episode. 🎧

Episode (14): Basis.Kultur.Wien im Johann-Witzmann-Hof

Wenn man in Wien auf einem Markt ein Konzert im Vorbeigehen genießen kann, oder Kunst in U-Bahn-Stationen sieht, dann hatte mit hoher Wahrscheinlichkeit die Basis.Kultur.Wien ihre Finger im Spiel. Markus Egger war vor Ort im Johann-Witzmann-Hof und hat mit den Kulturarbeiterinnen Monika Erb und Paula Panagl über die Arbeit der Basis Kultur Wien geplaudert. 

Viel Spass beim Hören 🎧

Episode (13): Der Verlag bahoe books in der Fischerstiege 4-8

Unser Redakteur Markus Egger war zu Besuch bei bahoe books in der Fischerstiege 4-8 im 1. Bezirk und hat mit den Verlegern Leo Gürtler und Rudi Gradnitzer u.a. über die Beatles, Hans Moser und darüber geplaudert, welche Parallelen es im Verlag zum roten Wien gibt. Sachbücher, Graphic Novels, Kinderbücher und Kunst, all das gibt es bei bahoebooks und im bahoebooks art room. 

Viel Spass beim Hören 🎧

Episode 12: Ein Streetart-Workshop in der Per-Albin-Hansson-Siedlung

Die Künstlerin Vasilena Gankovska hat mit Kindern und Jugendlichen in der Per-Ablin-Hansson-Siedlung-Ost drei Druchgänge im Rahmen eines Streetart-Workshops bunter gestaltet. Markus Egger war live vor Ort und hat der Künstlerin und ihren Schützlingen dabei über die Schulter geschaut. (Der Workshop wurde im Rahmen der IBA_Wien 2022, der internationalen Bauausstellung, organisiert).

Viel Spass beim Hören 🎧

Episode (11): Der Streetartist Isakov

Der Berliner Streetartist mit ukrainischen Wurzeln hat im Rahmen des Calle Libre Festivals die Fassade im Gemeindebau in der Erdbergstraße 26 bemalt. Isakov hat mit Markus Egger vor Ort über seine Kunst, die von ihm gestaltete Wand und darüber geplaudert, für wen er Kunst macht.

Viel Spass beim Hören 🎧

Episode 10: Barbara Waldschütz, die Tochter von Christine Nöstlinger, im Christine-Nöstlinger-Hof

Barbara Waldschütz ist die ältere der zwei Töchter der Schriftstellerin Christine Nöstlinger. Die 2019 verstorbene Autorin hat mit Büchern wie "Maikäfer flieg", die "Feuerrote Frederike" oder der Kinderbuchreihe "Geschichten vom Franz" Generationen von Kindern und Erwachsenen unterhalten.  Mit Markus Egger plaudert Barbara Waldschütz in der Rosensteingasse 48, im Christine-Nöstlinger-Hof, u.a. über die Errungenschaften des Roten Wiens, die Sturheit ihrer Mutter und warum ihr zurückhaltende Kinder sympathischer waren, als solche die in der Klasse sofort aufzeigten.

Viel Spass beim Hören: 🎧 

Episode 9: Ferdinand Schmeller, der Turmfalken-Experte der Stadt Wien, im Karl-Marx-Hof

Die Turmfalken in unserem Karl-Marx-Hof brüten wieder. Das erste Nistkasten-Projekt wurde bereits 2002 gestartet. Markus Egger war mit Ferdinand Schmeller, dem "Turmfalken-Experten" der Stadt Wien - Umweltschutz, am Dach des Karl-Marx-Hofes in Heiligenstadt und hat mit ihm u.a. über die Artenvielfalt im Gemeindebau, die guten Brutbedinungen und darüber geplaudert, warum Wien als die Hauptstadt der Turmfalken gilt. 

Viel Spass beim Hören: 🎧 

Episode 8: Der Direktor des Rabenhof-Theaters Thomas Gratzer

Seit 2003 leitet Thomas Gratzer das Theater im Wiener Rabenhof. Er hat es u.a. im deutschen Feuilleton bekannt gemacht und es sicher durch die Pandemie gebracht. Mit unserem Redakteur Markus Egger hat er u.a. über Premieren, sein Publikum und das Leben eines Theatermachers im Zeitalter einer Pandemie geplaudert.

Viel Spass beim Hören: 🎧 

Episode 7: Mit Chris Lohner im Eiselsberg-Hof

Die Schauspielerin, Moderatorin und Sprecherin Chris Lohner hat ihre Jugend im 5. Bezirk am Bacherplatz 4 im Eiselsberg-Hof verbracht. Unser Redakteur Markus Egger hat sie dort getroffen und mit ihr u.a. über ihre Erinnerungen im Gemeindebau, die Errungenschaften des "Roten Wiens" und ihre Rolle in "Kottan ermittelt" gesprochen.

Viel Spass beim Hören: 🎧

Seit April 2021 ist der Wiener Wohnen Podcast online. Ihr könnt euch jeden Monat zwei neue Folgen anhören. In der ersten Episode erzählte Stefanie Sargnagel im Gemeindebau in der Michaelerstraße 30 alles über ihren Roman "Dicht", die Historikerin Lilly Maier gibt in Folge 2 interessante Einblicke in das Leben von Ernst-Papanek, einem glühenden Sozialdemokraten und Retter jüdischer Kinder während des Zweiten Weltkrieges. Oder Toni Polster, die Legende, der Entertainer und Kicker gibt in seinem "Känguru-Bau" am Brunnweg 4 in Favoriten Einblicke, wo er im Käfig das Ballestern gelernt hat.

Jeden Monat kommen ein bis zwei Episoden dazu. Hört rein, es wird fein!

Zwei neue Episoden pro Monat

Ein Podcast für alle Menschen, die den Gemeindebau und den Sozialen Wohnbau in Wien lieben und näher kennenlernen möchten. Geschichten vom und aus dem Leben im Gemeindebau.

Werft einen Blick hinter die Kulissen