Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

7. Bezirk: Sophienspital: Apollogasse 19

Aus dem Verwaltungsgebäude des ehemaligen Sophienspitals in Wien Neubau entstehen 46 "Gemeindewohnungen neu". Die Wohnhausanlage wird neben einem Atelier auch zwei Ordinationen sowie einen Sport/Mehrzweckraum beinhalten. Für Fahrräder wird eine Fahrradgarage mit über 100 Abstellplätzen eingerichtet.

An der Westseite der Anlage entsteht ein fünfgeschossiger Bau, durch den
das Innere des Bauplatzes in zwei Höfe gegliedert wird. Wie ein „T-Stück“ stellt der Neubau eine räumlich/ betriebliche Verbindung zum Altbestand her. Die Schnittstelle zwischen Alt und Neu besetzt ein kompaktes Treppenhaus, welches Bestand und Höfe barrierefrei zugänglich macht. Im südlichen, tiefer liegenden Bereich der Kaiserstraße, wird ein Durchgang durch den Straßentrakt in die im Keller gelegene Fahrradgarage geschaffen. Der nördliche Hof bleibt über einen offenen Durchgang an den Sophienpark angebunden.

Im straßenseitigen Erdgeschoss des Bestandshauses werden die notwendigen Nebenräume, eine Gemeinschaftspraxis sowie ein Kultur- und Mehrzweckraum am Eingang zum Sophienpark untergebracht. Die Wohnungen im Zubau – dem „T-Stück“ – sind Großteils mehrseitig orientiert. Trotz der Hoflage bieten sich so für alle Wohnungen reizvolle Ausblicke in verschiedene Grünräume: In den Sophienpark, auf Hof und Laubengänge und über die südliche Grundgrenze hinweg in den Park der Lazaristen-Kirche. Auf dem Flachdach des Neubaus wird eine gemeinschaftlich genutzte und begrünte Terrasse vorgesehen. Ein großer Mehrzweckraum mit Bezug zum Park, ein Sport- und Bewegungsraum im Souterrain, Gemeinschaftsraum und Waschküche mit Bezug zum Innenhof, Dachterrasse mit Blick in den Park, komfortable Fahrradabstellräume im KG sowie eine Werkstatt im Keller stärken die Hausgemeinschaft und schaffen ein attraktives Wohnumfeld.

Baustart ist voraussichtlich im März 2024, die Fertigstellung ist für März 2026 geplant.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter