Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

E-Procurement

Die Europäische Kommission hat festgelegt, dass alle Vergabeverfahren im Oberschwellenbereich ab Oktober 2018 vollständig elektronisch abgewickelt werden müssen. Um diese Anforderung zu erfüllen, wird Wiener Wohnen in den nächsten Wochen erste Vergabeverfahren von der Bekanntmachung bis zur Auftragserteilung elektronisch durchführen. Als Grundlage dafür steht der Stadt Wien und ihren Dienststellen eine die e-Vergabe+ vom ANKÖ zur Verfügung, auf der die Ausschreibungsunterlagen eingereicht und organisiert werden können. Der Vorteil ist, dass Angebote gleich von Anfang an in elektronischer Form zur Verfügung stehen und der Postweg für papiergebundene Angebote entfällt.

Weitere Informationen:

Informationsblatt über die Einführung der elektronischen Vergabeplattform

Informationen zur Abwicklung von Vergabeverfahren

Was ist E-Procurement?

Die Verpflichtung zur vollelektronischen Abwicklung von Vergabeverfahren, dies umfasst grob:

  • Bekanntmachung
  • zur Verfügung Stellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Bieteranfragen und deren Beantwortung
  • Abgabe von Angeboten
  • Durchführung der Angebotsöffnung
  • Schriftverkehr mit Bietern während der Angebotsprüfung 
  • Zuschlagsentscheidung
  • Auftrag/Widerruf

Was sind die Vorteile von E-Procurement für die BieterInnen?

  • Eine moderne webbasierte Arbeitsumgebung
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Keine Zugangshürden
  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+