Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Gemeindebau NEU in aspern Seestadt

Am 28. August fiel der Startschuss für den Gemeindebau Neu in der aspern Seestadt Nord. Insgesamt sollen in ganz Wien 4.000 Gemeindewohnungen NEU bis 2020 auf Schiene gesetzt werden - kompakt, kostengünstig und eigenmittelfrei.

Einer der Standorte dafür ist in der Seestadt das Quartier „Am Seebogen“. Die Stadt Wien hat sich entschieden, hier im Einklang mit den umgebenden geförderten Wohnbauprojekten auch einen neuen Gemeindebau zu schaffen. Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, WIGEBA-Direktor Ewald Kirschner sowie Wiener Wohnen-Vizedirektor Michael Stangl stellten am 28. August den neuen Gemeindebau vor, für dessen Entwurf das Architekturbüro wup_wimmerundpartner (Landschaftsarchitektur: Rajek Barosch) verantwortlich zeichnet.

Alle Gemeindewohnungen NEU, die an der südwestlichen Bauplatzecke zum angrenzenden Park hin orientiert sein sollen, werden mit privaten Freiflächen ausgestattet sein. Die zukünftigen BewohnerInnen dürfen sich also auf einen eigenen Balkon oder eine Loggia freuen.

Praktische Grundrisse mit individuellen Freiflächen
 

Der achtgeschoßige Wohnbau bietet auf insgesamt 4.320 m² Nutzfläche Platz für 75 Wohnungen sowie Gemeinschaftsräume. Die Wohnungen verfügen über 1 bis 3 Zimmer und eine Wohnfläche von ca. 35 bis 70 m². Zudem wird es im begrünten Innenhof Bewegungs- und Spielzonen geben.

Auch für ausreichend Stellplätze ist gesorgt – insgesamt 114 stehen in einer Hochgarage an der Süd-Ost-Ecke des Areals für den Gemeindebau und die geförderten Wohnungen des Bauplatzes H4 zur Verfügung. Weitere 192 Garagenplätze sind für zukünftige BewohnerInnen umliegender Bauplätze vorgesehen.

Der Baubeginn erfolgt im Herbst 2019, einziehen können die BewohnerInnen des ersten Gemeindebaus in der Seestadt dann im Herbst 2021. 

Der Gemeindebau NEU und seine Vorteile

Alle Wohnungen bieten ihren MieterInnen ein sicheres und qualitätsvolles Zuhause zu besonders günstigen Konditionen. Zu den Vorzügen des Gemeindebau NEU zählen:

  • Euro 7,50 Miete/m² brutto (inkl. USt)-         
  • Keine Eigenmittel
  • Keine Kaution
  • Keine Befristung
  • 100 % Vergabe durch Wiener Wohnen – fair und transparent geregelt nach den geltenden Vergabekriterien

Die neu errichteten Gemeindebauten stehen im Eigentum der WIGEBA – Wiener Gemeindewohnungs-Baugesellschaft und damit im Eigentum der Stadt Wien. An der WIGEBA sind zu 51 Prozent die in der Verwaltung von Wien Holding stehende GESIBA (Gemeinnützige Siedlungs- und Bau AG) und zu 49% Wiener Wohnen beteiligt.

Neue Gemeindebauten in Vorbereitung

Gemeindewohnungen NEU haben – bedingt durch die erforderlichen Schritte – wie Widmungsverfahren, öffentliche Auflagen, Wettbewerbe, Ausschreibungen etc. – mehrjährige Vorlaufzeiten.

Der erste Gemeindebau NEU in der Fontanastraße 1 mit 120 Gemeindewohnungen ist bereits in Bau, für mehr als 300 Gemeindewohnungen am Handelskai 214 erfolgen noch in diesem Jahr die ersten Bauvorbereitungen, wie z.B. Abbrucharbeiten.

„Bis zum Jahr 2020 werden, wie angekündigt, an den unterschiedlichsten Wiener Standorten rund 4.000 Gemeindewohnungen NEU auf den Weg gebracht sein“, so Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal abschließend.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+