Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Gemeindebau Neu

Wien baut neue Gemeindewohnungen

Als Antwort auf die große Nachfrage nach kostengünstigen Wohnungen und die jüngsten Kostenentwicklungen am freien Markt baut die Stadt Wien wieder Gemeindewohnungen. Die „Gemeindewohnungen NEU“ errichtet die WIGEBA - Wiener Gemeindewohnungs-Baugesellschaft im Auftrag der Stadt Wien. Die Grundstücke dafür sind im Eigentum der Stadt. Das erste Projekt mit 120 „Gemeindewohnungen NEU" im 10. Wiener Gemeindebezirk auf dem Gelände der einstigen AUA-Zentrale in der Fontanastraße wurde bereits Anfang November 2019 an seine BewohnerInnen übergeben. Weitere Projekte mit rund 3.700 Wohnungen sind in Planung.

Bewährtes Erfolgskonzept

Die „Gemeindewohnungen NEU" sind dabei die perfekte Ergänzung zum erfolgreichen Konzept des geförderten Wohnbaus. Die neuen Gemeindewohnungen erfüllen dasselbe hohe Qualitätsniveau wie das gesamte Angebot im geförderten Wohnbau. Sie bieten kostengünstige Mieten und vor allem: Sie sind bei Bezug eigenmittelfrei.

Hohe Qualität – niedrige Kosten

Leben heute bereits 500.000 Menschen in den rund 220.000 Wiener Gemeindewohnungen, so sollen künftig also noch mehr von dem kostengünstigen Angebot der Stadt profitieren. Die "Gemeindewohnungen NEU" bieten ihren MieterInnen faire Konditionen und Rechtssicherheit. Zu den Vorzügen der Gemeindewohnungen NEU zählen:

  • Euro 7,50 Miete/m² brutto (inkl. Ust)
  • Keine Eigenmittel
  • Keine Kaution
  • Keine Befristung
  • 100 % Vergabe durch Wiener Wohnen – fair und transparent geregelt nach den geltenden Vergabekriterien

Die "Gemeindewohnungen NEU" sind zu 100 Prozent im Eigentum und der Verwaltung der WIGEBA - Wiener Gemeindewohnungs-Baugesellschaft und damit im Eigentum der Stadt Wien. Durch die Gemeindewohnungs-Offensive werden zusätzlich wertvolle Arbeitsplätze geschaffen. Für die Errichtung der neuen Gemeindewohnungen stellt die Stadt Wien einen Sondertopf in Höhe von 25 Millionen Euro zur Verfügung.

Falls Sie Interesse an einer "Gemeindewohnung NEU" haben, dann können Sie sich hier darüber informieren.

2. Bezirk: Engerthstraße 259:
110 Wohnungen mitsamt Tiefgarage werden errichtet. Der voraussichtliche Baubeginn ist Anfang 2021. Die Bauarbeiten werden ca. zwei Jahre dauern.

weiter lesen

2. Bezirk: Handelskai 214:
330 „Gemeindewohnungen NEU“ - Der Baubeginn wird Anfang 2020 erfolgen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2022 vorgesehen.

weiter lesen

10. Bezirk: Eisring Süd:
Es werden 124 "Gemeindewohnungen NEU" gebaut. Geplanter Baubeginn ist das 1. Quartal 2020. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich zwei Jahre danach.

weiter lesen

10. Bezirk: Fontanastraße 3/Barbara-Prammer-Hof
Das Projekt umfasst 120 Wohnungen mit Balkon oder Loggia und mit 1 bis 5 Zimmern (40 und 100 m²). Mehr als 40 Prozent der Wohnungen bieten 1 oder 2 Zimmer.

weiter lesen

12. Bezirk: Wildgarten:
Es werden 123 Gemeindewohnungen NEU errichtet. Baubeginn war im April 2019. Bezugsbeginn ist für das Frühjahr 2021 geplant.

weiter lesen

12. Bezirk: Wolfganggasse:
Auf dem Bauplatz A2 in der Wolfganggasse, 12. Bezirk, entsteht ein "Gemeindebau NEU" mit 105 Wohnungen sowie einer Tiefgarage mit 74 Stellplätzen. Geplanter Baubeginn ist Sommer 2020.
 

weiter lesen

13. Bezirk: Montecuccoliplatz 1-3:
Am Küniglberg sollen 60 "Gemeindewohnungen NEU" sowie eine eingeschoßige Tiefgarage mit 62 Stellplätzen entstehen. Baubeginn ist voraussichtlich Ende 2020, zwei Jahre später sollen die ersten BewohnnerInnen einziehen können.

weiter lesen

21. Bezirk: Gaswerk Leopoldau:
Am Gelände des ehemaligen Gaswerkes in der Leopoldau entstehen 46 "Gemeindewohnungen NEU". Baubeginn ist im 1. Quartal 2020 geplant, zwei Jahre später soll die Übergabe an die BewohnerInnen stattfinden.

weiter lesen

22. Bezirk: Berresgasse 2:
Es werden 229 Wohnungen und eine eingeschoßige Tiefgarage mit 124 Stellplätzen errichtet. Baubeginn ist für Anfang 2020 geplant. Bezugstermin soll Anfang 2022 sein.

weiter lesen

22. Bezirk: Brockhausengasse:
118 Wohnungen mitsamt Tiefgarage werden errichtet. Baubeginn ist für Herbst 2020 geplant. Bezugstermin ist zwei Jahre später.

weiter lesen

22. Bezirk: Seestadt aspern:
Der achtgeschoßige Wohnbau auf insgesamt 4.320 m² Nutzfläche auf Baufeld H4 bietet Platz für 75 Wohnungen. Der Baubeginn erfolgt voraussichtlich Anfang 2020, einziehen können die BewohnerInnen rund zwei Jahre später.

weiter lesen

22. Bezirk: Auf dem derzeitigen Standort eines Kindergartens aus den 1970er Jahren wird ein „Gemeindebau NEU“ mit 94 Wohnungen und einem neuen Kindergarten errichtet. Baubeginn ist für Herbst 2023 geplant. Die Fertigstellung
erfolgt voraussichtlich im Herbst 2025.

weiter lesen

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter