Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Über den Dächern

In der Feßtgasse im 16. Bezirk ist eine grüne Oase verborgen – man muss nur wissen, wo. Biegt man von der Thaliastraße, vom Gürtel kommend, rechts in die Feßtgasse ein, fällt einem nach ein paar hundert Metern linkerhand natürlich die Ottakringer Brauerei auf, die ja kaum zu übersehen ist. Genau gegenüber, etwas versteckt, befindet sich der kleine, aber feine Gemeindebau in der Feßtgasse 1 –14. Mit ihrer hellen Außenfassade kommt die in den 1970er-Jahren gebaute Wohnhausanlage eher unscheinbar daher.

Niemand würde vermuten, dass man sich hier, wenn man in den Lift steigt und ins 6. Stockwerk fährt, nur wenige Schritte entfernt von einer der schönsten Dachterrassen in Ottakring befindet. Auf ca. 200 m2 haben die MieterInnen über die letzten
Jahre Rosen, Salat und Schnittlauch angebaut. Hier wird gefeiert, gegrillt und manchmal auch das ein oder andere Bier getrunken.

Nur den Himmel über sich

Dabei genießen die BewohnerInnen den schönen Ausblick über ganz Wien, den nahen Wilhelminenberg, den Kahlenberg. Bis hin zum Stephansdom sieht man hier die ganze
Stadt sowie ihr Umland. Auf Bänken sitzend, kann man Karten spielen, plauschen und den Tag gemütlich ausklingen lassen, nur den Himmel über sich und eine kühle Brise Sommerwind im Gesicht.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+