Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Reise durch die Vergangenheit

Geschichtsbilder aus 100 Jahren Gemeindebau

1919 legte der damalige Bürgermeister Jakob Reumann den Grundstein zum sozialen Wohnbau in Wien - mit dem ambitionierten Bauprogramm des "Roten Wien". Seit nunmehr 100 Jahren bietet der Gemeindebau den Wienerinnen und Wienern leistbaren Wohnraum und trägt zu sozialem Frieden und Lebensqualität in der Stadt bei. Über dieses Jahrhundert hinweg hat Wien viele historische Meilensteine erlebt. Diese Seite will einen Überblick über diese Vergangenheit bieten und den Wiener Gemeindebau im zeitgeschichtlichen Kontext betrachten.

Hier sehen Sie alle prägenden Epochen:

1910: Der Beginn des sozialen Wohnbaus

1920: Wohnen auf kleinstem Raum

1934-1945: Von Wohnungen und Waffen oder die geköpfte Architektur

1950: Bauen für eine bessere Welt

1960: Der Helmut-Qualtinger-Hof in Sievering

1970: Die Rückkehr der Höfe

1980: Der Fisch am Liesingbach

1990: Zur Rolle der Frauen im Wiener Wohnbau

Gegenwart: Haus am See

 

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+