Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Reichsapfelgasse 9

Fakten

Reichsapfelgasse 9

Reichsapfelgasse 9, 1150 Wien

Baujahr: 1983-1985

Wohnungen: 37

Architekt: Allgemeine Wohnbau Planung GesmbH

Weitere Adressen

Hollergasse 28, 1150 Wien

Wohnen in Wien

Ab den 1980er-Jahren bestimmte ein neuer Stadtentwicklungsplan die Wohnhaussanierung. Der 1984 gegründete Wiener Bodenbereitstellungs- und Stadterneuerungsfonds und das Wohnhaussanierungsgesetz 1985 ergänzten die optimalen Voraussetzungen für eine sanfte Stadterneuerung. 36 Prozent der Sanierungsgelder flossen in Gemeindebauten, sodass die berühmtesten Gemeindebauten aus der Zwischenkriegszeit saniert werden konnten, wie z. B. der Karl-Marx-Hof, der George-Washington-Hof oder der Rabenhof. Für Neubauten wurde durch Wettbewerbe eine qualitativ hochwertige und individuelle Architektur sichergestellt, wie das Beispiel Hundertwasserhaus zeigt.

Geschichte

Bei dem Vorgängerbau der heute bestehenden Wohnhausanlage handelte es sich um ein niedriges Wohnhaus mit Seitenflügeln, das neben 20 Wohnungen auch Werkstätten- und Betriebsräume enthielt. Die Abbruchbewilligung für den Bau datiert aus dem Jahr 1981, bereits vier Jahre später wurde die Benützungsbewilligung für das neu errichtete Wohnhaus erteilt.

Die Architektur

Die Mitte der 1980er-Jahre errichtete Wohnhausanlage mit 37 Wohnungen, einem Kinderspielraum, einer Sauna und einem Hobbyraum ist um einige Meter von der Straße zurückgesetzt, allein der schmale viergeschoßige Bauteil mit Garageneinfahrt an der rechten Grundstücksgrenze ist bis zur Baulinie vorgezogen. Gegliedert wird der siebenstöckige Trakt mit abschließendem Terrassengeschoß durch die an der rechten Gebäudeseite angebrachten, teils verglasten und über alle Geschoße des Baus reichenden Balkone sowie die optische Trennung der Geschoße durch Farbbänder auf Höhe der Fensteroberkante, die sich auch an dem Seitenflügel fortsetzen. Der Eingangsbereich im Souterrain wird über wenige Stiegen beziehungsweise eine Rampe erschlossen, seitlich des Abgangs ist dem Bau ein kleiner Vorgarten vorgelagert.

Der Name

Die Reichsapfelgasse, vormals Rustendorfer Neue Gasse und später Neue Gasse, trägt ihren Namen seit 1894. Die Bezeichnung kommt vom Haus "Zum goldenen Reichsapfel", das 1730 als erstes Haus in Rustendorf errichtet wurde.

Architekten

Allgemeine Wohnbau Planung GesmbH - -

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+