Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Die Grande Dame des Karl-Marx-Hofs

Doris Nasty wohnt seit 85 Jahren im Gemeindebau. Grund genug ihr einen Besuch abzustatten.

Wenn sich die Wohnungstür der Gemeindewohnung von Doris Nasty im Karl-Marx-Hof öffnet, läuft einem ihr Hund Wastel entgegen. Der zahme, immer gut gelaunte Pekinese gehört eigentlich einer Freundin, die wegen ihres schlechten Gesundheitszustands in einem Altersheim ist und sich nicht mehr um das Tier kümmern kann.

Frau Nasty hingegen ist sehr gut in Schuss. Die 86 Jährige ist ständig unterwegs, beim Turnen, bei einem Kaffekränzchen mit ihren Freunden, auf Reisen oder in der Oper. Die ist ihre wahre Leidenschaft: In ihrer Jugend war sie öfter in Verona, hatte ein Abonnement in der Staatsoper und sammelte Autogramme von Stars wie José Carreras. Der besuchte sie sogar zweimal in ihrer Gemeindewohnung, 1979 und 1982 - nach der Vorstellung hatte sie ihn eingeladen und er war gekommen. Ein bequemer Gast: Auf die Frage, was er gerne esse, antwortete er mit Überzeugung: "Alles!"

Die pensionierte Schneiderin wohnt seit 1930 im Karl-Marx-Hof. Damals war sie 14 Monate alt. Ihr Vater war Elektroingenieur ihre Mutter Hausfrau. Ihre Eltern und ihre zwei Schwestern leben heute nicht mehr. Aber die Erinnerung an sie ist in zahlreichen Fotos und Möbelstücken allgegenwertig: Im geräumigen Wohnzimmer hängen Bilder von Frau Nastys Eltern an der Wand. Die Einrichtung erinnert an Fundstücke aus einem Vintage-Laden. Zwei alte Kredenzen, die während der Inflation Ende der 1920er Jahre durch den Verkauf des großelterlichen Gasthauses finanziert wurden, eine Couch aus dem 1950er Jahren und ein goldener, antiker Spiegel.

Frau Nasty lebt gerne in ihrer Gemeindewohnung und wenn sie nicht gerade in ihrer Wohnung ist, dann verbringt sie viel Zeit auf ihrem Balkon, denn dort ist es ruhig, die Luft ist gut und sie kann ihrem Hobby, dem Gärtnern nachgehen. Auf ihren kleinen Nussbaum ist sie besonders stolz, denn der hat letztes Jahr sogar sieben Nüsse getragen.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+