Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Auszeichnung für nachhaltige Gemeindebausanierung

Kinder im Innenhof des Gemeindebaus am Kapaunplatz 7
Kinder im Innenhof des Gemeindebaus am Kapaunplatz 7

Die städtische Wohnhausanlage am Kapaunplatz 7 wurde in den Jahren 2010 bis 2013 umfassend saniert. Wiener Wohnen und die mit der Durchführung der Sanierung beauftragten GSD (Gesellschaft für Stadt- und Dorferneuerung) wurden dafür am 17. Juni von der Landesinnung Bau Wien der Wiener Wirtschaftskammer mit dem 3. Platz des Wiener Stadterneuerungspreises 2014 ausgezeichnet.

Die thermische Sanierung des 1950 errichteten Gemeindebaus brachte nicht nur eine nachhaltige 80-prozentige Reduktion des Heizwärmebedarfs, durch die Neuherstellung eines gemeinsamen Nutzwassersystems für die WC Spülungen und die Grünanlagenbewässerung konnte auch der Trinkwasserverbrauch erheblich gesenkt werden. Als weitere ökologische Maßnahme wurden auch die Waschküchen mit Wärmerückgewinnung ausgestattet.

Neben 660 Balkonen, 34 Liftanlagen und 78 Dachgeschoßwohnungen wurde beim soeben ausgezeichneten Projekt am Kapaunplatz außerdem eine betreute SeniorInnen-WG auf einer Wohnfläche von 345 m² errichtet. Im Erdgeschoß sind außerdem zwei neue barrierefrei zugängliche und ausgestattete Gartenwohnungen geschaffen worden.

Durch die Sanierung der Wohnhausanlage konnte der Heizwärmebedarf für die MieterInnen von ursprünglichen 143kW/m²a auf 34 kWh/m²a und damit um beinahe 80 Prozent gesenkt werden.

Insgesamt umfasst die Wohnhausanlage 827 Wohnungen auf 39 Stiegen. Während der Sanierungsphase wurden auch 34 zusätzliche Liftanlagen und rund 660 Balkone errichtet, die Kleinkinderspielplätze neu gestaltet, sowie Fahrradabstellplätze und überdachte Müllplätze geschaffen.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+