Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Schutzengel aus dem Gemeindebau

Frau Mitic vor dem Briefschlitz aus dem der Rauch kam
Frau Mitic vor dem Briefschlitz aus dem der Rauch kam

Im Leon-Askin-Hof in der Sechsschimmelgasse 19 im 9. Bezirk ist Katica Mitic seit 17 Jahren mit Leib und Seele Hausbesorgerin. Die gebürtige Bosnierin hat Ende März 2014 einem Mieter, der beim Kochen eingeschlafen ist, das Leben gerettet.

Es war ein Freitag, Frau Mikic wischt gerade ihre Zweier-Stiege, als ihr ein unangenehmer Geruch in die Nase steigt. Zuerst denkt sie sich, da ist nur ein Essen verbrannt, und als sie aus dem Briefschlitz einer Wohnungstür im zweiten Stock Rauch kommen sieht, schaltet sie blitzschnell. Sie ruft die Feuerwehr an, diese bricht wenig später die Tür auf, befreit den Mieter und löscht den Brand.

Im Jahr 2009 hat Frau Mitic dem gleichen Mieter das Leben gerettet. Auch damals ist er beim Kochen eingeschlafen. Bedankt hat er sich bei Ihr allerdings nicht. Dafür hat ihr eine andere Mieterin 20 Euro für einen Kaffeehausbesuch zugesteckt.

Als Lebensretterin sieht sich die resolute Hausbesorgerin aber nicht. „Es wäre besser, wenn so etwas gar nicht passieren würde.“ Da hat sie Recht, aber die MieterInnen im Leon-Askin-Hof können beruhigt sein, denn sie wissen, sie haben einen Schutzengel, der über ihren Gemeindebau wacht.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+