Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Nostalgie aus der Darnautgasse

Die Künstlerin Elisabeth Czihak hat im April 2013 drei Tage lang im baufälligen Gemeindebau in der Darnautgasse 10 in Wien Meidling an die 100 Fotos geschossen. Eine Auswahl von zehn Bildern präsentiert sie jetzt in der Serie „Nostalgia“ in der Gruppenausstellung „Halt mich fest. Frier mich ein. Zeig mich her.“ im Ausstellungsraum der Sammlung Lenikus am Bauernmarkt 9 im 1. Bezirk.

Die 47-jährige Künstlerin, die über die Bildhauerei die Fotografie für sich entdeckt hat, fasziniert seit Jahren die Leere und der abgewohnte Zustand von geräumten Wohnungen. 2002 hat sie gemeinsam mit einem Kollegen leere Wohnungen im Harter Plateau fotografiert, kurz bevor die Häuser gesprengt wurden. An den verlassenen Räumlichkeiten im Gemeindebau hat sie der Blick zurück auf das Leben der Personen interessiert, die dort wohnten. Das waren Menschen, die sie nicht persönlich kennt, die aber durch die Dinge und Spuren, die sie in den Wohnungen zurückgelassen haben, Raum zur individuellen Interpretation und Rückschlüsse auf deren Leben ziehen lassen. So kann sich jeder Betrachter der Fotos sein eigenes Bild vom Wohnalltag der ehemaligen Bewohner machen.

In „Nostalgia“ sieht man mehr als nur leere Räume. Die Spuren von Kästen, Tapeten und anderen Einrichtungsgegenständen, die auf den Bildern von Elisabeth  Czihak zu finden sind, lassen alte Zeiten kurz wieder aufflackern, sie regen zum Nachdenken an und dokumentieren Wohnräume, die nicht mehr existieren. „Nostalgia“ ist noch bis 26.3. bei freiem Eintritt in der Sammlung Lenikus zu sehen. Ein Pflichttermin für alle Foto- und Gemeindebauinteressierten.

Infos zur Darnautgasse 10:

Die Wohnhausanlage Darnautgasse 10 wurde im Jahr 1953 erbaut und
verfügte über 88 Wohneinheiten auf insgesamt fünf Stiegen. Heute wohnen hier keine MieterInnen mehr. Das Haus wird abgerissen und ein neuer sozialer Wohnbau soll errichtet werden.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+