Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Heinz Strunk liest im Rabenhof

Wer Heinz Strunk kennt, weiß das er ein Tausendsasser ist: Egal ob als Satiriker mit seinen Kollegen Rocko Schamoni und Jacques Palminger mit ihrem Projekt Studio Braun, als Schauspieler beispielsweise im Grissemann und Stermann Film "Immer nie am Meer" oder als Schriftsteller. Während seine älteren Romane wie "Fleisch ist mein Gemüse" oder "der Fleckenteufel" von der Presse eher wohlwollend belächelt wurden scheint er mit seinem neuen Buch "Der Golden Handschuh" auch in der Literatur-Hochkultur angekommen zu sein. Am Montag den 13. Juni 2016 liest er im Gemeindebautheater im Rabenhof aus seinem neuen Werk.

Der Titel von Strunks Roman bezieht sich auf das Hamburger Lokal "Der Goldene Handschuh", in dem in den 1970er Jahren der Frauenmörder Fritz Honka u.a. seine Opfer aussuchte. Strunk erzählt aus der Distanz und völlig wertfrei Episoden aus dem Leben Fritz Honkas, und anderer gescheiteter Existenzen, die im "Goldenen Handschuh" ihr zweites zu Hause fanden.

Ein phantastisch düsterer, grell komischer und unendlich trauriger Roman erstmalig ohne autobiographische Strunk-Züge, aber dafür verdammt grausig und abgründig. Trotzdem, ein echtes Strunkbuch, Österreich-exklusiv auf der Rabenhof-Literaturbühne. Die Lesung im Rabenhoftheater beginnt um 20.00 Uhr und die Eintrittskarte kostet 15 Euro. Heinz Strunk live zu sehen ist ein Erlebnis, das sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Und wer weiß, vielleicht signiert Heinz Strunk ja auch ihr Buch.

 

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+