Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Ganz in Weiß

Dass Gemeindebauten im Winter eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlen, hat sich auch der Fotograf Walter Mussil gedacht. Die letzten beiden Winter hat er sich mit seiner Kamera auf den Weg gemacht, um die schönsten Wohnhausanlagen des "Roten Wiens" abzubilden. Einige seiner Werke sind in der Ausstellung "Das Rote Wien - Erste Eindrücke" in der Galerie Herr Leutner in der Westbahnstraße 27-29 noch bis 27. Mai bei freiem Eintritt zu sehen.

Im Originalformat sind die Bilder über zwei Meter groß, in der Galerie Leutner wurden sie etwas komprimiert ausgestellt. Zu den abgelichteten Gemeindebauten zählen unter anderem der Karl-Marx-Hof, der Hanuschhof, der George-Washington-Hof, der Rabenhof und der Ulmenhof. Zu letzteren hat der Fotograf einen ganz persönlichen Bezug. "Meine Urgroßmutter hat hier gewohnt und auch in der Wäscherei, die es heute noch gibt, ihre Wäsche gewaschen."

Für den Fotografen, der gelernter technischer Mathematiker ist, stand bei seinen Fotografien, die Reduktion aufs Wesentliche, also auf die Architektur der Gebäude an sich, im Vordergrund. Seine Aufnahmen von der Staatsoper oder vom Burgtheater folgen ebenfalls seinem Stil mit Hilfe von Reduktion Platz für mehr Bild und Vorstellungskraft zu lassen. Schauen Sie sich Walter Mussils Bilder an und überzeugen Sie sich mit eigenen Augen von der Schönheit seiner Aufnahmen.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+