Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Zu Besuch beim...1. Wiener Gemeindebauchor

Seit 2008 gibt es den 1. Wiener Gemeindebauchor. Heute ist er eine Institution, die in ganz Wien und in vielen Bundesländern das Publikum mit seinem Gesang bestens unterhält. Wir haben uns auf eine Spurensuche in die Viktor-Kaplan-Straße, die Wiege des 1. Wiener Gemeindebauchors, begeben.

Im Wohnpartner-Lokal in der Viktor-Kaplan-Straße ist jeden Montag ab 17.00 Uhr mehr los als sonst. Denn heute probt hier der 1. Wiener Gemeindebauchor. Zwischen 20 und 30 Männer und Frauen treffen sich um ihrem gemeinsamen Hobby, oder vielmehr ihrer gemeinsamen Berufung, dem Gesang, zu frönen. Einer von ihnen ist Herr Leitner. "Ich wohne zwar jetzt in Baden und nicht mehr hier im Gemeindebau, aber ich komme jeden Montag." Der 68-jährige Pensionist singt seit 2010 hier im Chor. "Es ist einfach schön und angenehm," so Herr Leitner, der durch seine ehemalige Nachbarin Barbara Steinböck hierherkam.

Frau Steinböck ist heute ebenfalls bei der Chorprobe, sie ist seit den Anfängen, seit 2008, Chormitglied. Für sie macht auch das unterschiedliche Repertoire den Reiz des Singens hier aus. "Wir fangen an bei Mozart und Verdi, singen aber auch Volkslieder oder moderne Songs wie Über den Wolken von Reinhard Mey, alles quer durch den Gemüsegarten!" Die hier entstandenen Freundschaften unter den Sängerinnen und Sängern machen das Gemeinschaftsgefühl aus.

Ohne Javascript bzw. Flash Plugin können Sie die folgenden Video Downloadlink benutzen.
Downloadlink
  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+

Musik verbindet. Das weiß auch die Gründerin, Snjezana Calija, die von den Chormitgliedern liebevoll "Mutter", des 1. Wiener Gemeindebauchors genannt wird. "Es gab viele Chöre, aber nichts im Gemeindebau." Aus ihrer Idee entstand der Gemeindebauchor, der mit drei Standorten in ganz Wien zu einer Institution gewachsen ist, was u.a. auch dem engagierten Chorleiter Martin Stromer zu verdanken ist. "Es ist sehr bunt gemischt hier. Viele Menschen mit unterschiedlichen Meinungen und unterschiedlichen Lebenserfahrungen kommen hierher zu uns und haben als gemeinsamen Nenner die Musik", so der studierte Musiker.

Heute probt er hier in der Viktor Kaplan Straße morgen geht es so wie jeden Dienstag auf den Krimhildplatz und am Mittwoch in den Karl-Wrba-Hof, wo die anderen Mitglieder des 1. Wiener Gemeindebauchors proben. Der nächste große Auftritt ist die Mieterbeiratsgala im Rathaus und da wird der 1. Wiener Gemeindebauchor das Publikum auch heuer wieder mit seinem beeindruckenden Repertoire in seinen Bann ziehen.

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+