Mobile Version aus nicht mehr nachfragen

Neue Ausstellung im Architekturzentrum

Am 19. März startet im Architekturzentrum Wien die neue Frühjahrs- und Sommerausstellung 2015. Sie widmet sich der Darstellung des Wiener Baugeschehens während des Nationalsozialismus. Unter dem Titel "Wien. Die Perle des Reiches - Planen für Hitler" wird die Bau- und Planungstätigkeit im Dritten Reich am Beispiel Wien analysiert und erläutert. Dem seit Jahrzehnten verbreiteten Mythos, Wien spiele keine bzw. nur eine untergeordnete Rolle im Planungsgeschehen des Dritten Reiches, wird in der Ausstellung nachgegangen.

Das Ziel der beiden Kuratorinnen Ingrid Holzschuh und Monika Platzer ist, anhand von neun Themenbereichen die Veränderung, Überformung, Inszenierung und Modernisierung der Stadt nachvollziehbar zu machen.

Ein Rückblick in die Architektur- und Stadtgeschichte von Wien zeigt die Aussparung der nationalsozialistischen Ära, ein Zeichen für die stattgefundene Verdrängung und die Externalisierung der Mitschuld. Die Einbindung des Nationalsozialismus in das Gesamtbild und die damit verbundene Zusammenschau von historischen Ereignissen sind jedoch unerlässlich für ein Verständnis der Gegenwart. Kontexte, Rahmenbedingungen und Folgewirkungen sind zwar heute andere, dennoch zeigen sich in den NS-Planungen Parallelen und Kontinuitäten zur Jetztzeit.

Die Objekte der Ausstellung stammen fast ausschließlich aus dem Az W Sammlungsbestand Archiv Klaus Steiner und wurden punktuell mit Dokumenten aus anderen im Az W aufbewahrten Architektennachlässen erweitert. Weiters wird die Ausstellung mit Material aus Amateur- und Propagandafilmen ergänzt.

Veranstaltungsort: Architekturzentrum Wien - Alte Halle
Ausstellung: 19. März 2015 - 17. August 2015
Öffnungszeiten: täglich 10-19 Uhr; Do. 7. Mai 2015: 10-22, freier Eintritt ab 17 Uhr im Rahmen der MQ Sommeröffnung
Tickets: 8 EUR / ermäßigt 6 EUR / freier Eintritt für medium- und large-Partner / Familienkarte 12 EUR / SchülerInnen 2,50 EUR / StudentInnen: mittwochs freier Eintritt von 17-19 Uhr

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter
  • Teilen auf Google+